Internationale Koordination
Anthroposophische Medizin
Freie Hochschule für Geisteswissenschaft
Medizinische Sektion am Goetheanum
Arzneimittel  – Anthroposophische Medizin

IKAM Arbeitsfeld Pharmazie

IKAM Arbeitsfeld Pharmazie

Internationale medizinische Koordination Arzneimittel/IMKA

IMKA koordiniert international die Anthroposophischen Ärzte in ihrem Bedarf an Anthroposophischen Arzneimitteln für ihre Patienten.

Die Hauptaufgabe von IMKA ist es, als Ärztevertreter/-innen länderübergreifende Fragen und Probleme bezüglich der anthroposophischen Arzneimittel aufzugreifen, mit den Herstellern ins Gespräch zu kommen oder ggf. zwischen den Parteien zu vermitteln. Andreas Arendt (CH) ist IMKA-Koordinator. Er arbeitet mit den Kolleginnen und Kollegen sowie den IMKA-Mitgliedern Laura Borghi (IT), Reinhard Schwarz (AT), Astrid Sterner (DE) und Georg Soldner zusammen. Abhängig von der Aufgabenstellung wurden in den Kreis der Mitarbeiter/-innen jeweils weitere Personen mit einbezogen. Im vergangenen Jahr fanden wiederum Treffen der IMKA-Mitglieder mit WALA, Weleda und erstmals auch mit den drei größten Mistelherstellern Abnoba, Helixor und der Iscador AG statt. Hauptthemen waren Fragen der Arzneimittelverfügbarkeit, Sortimentsänderungen und Forschungsprojekte.

Internationale medizinische Koordination Arzneimittel/IMKA
Koordination und Kontakt

Dr. med. Andreas Arendt
Facharzt FMH für Allgemeinmedizin
E-Mail: andreas.arendt@medsektion-ikam.LÖSCHEN.org