Internationale Koordination
Anthroposophische Medizin
Freie Hochschule für Geisteswissenschaft
Medizinische Sektion am Goetheanum

Fachbereiche und Koordination

Die anthroposophisch-medizinische Bewegung ist ein Netzwerk eigenständiger Institutionen und Fachbereiche auf dem Gebiet der Anthroposophischen Medizin. Dieses wird von einem international tätigen Kollegium koordiniert, der Internationalen Koordination Anthroposophische Medizin/IKAM.

Unsere Aufgaben:

Beratung über Zustand und Entwicklungsbedarf der anthroposophisch-medizinischen Bewegung weltweit.

Planung, Durchführung, Begleitung und Unterstützung notwendiger Initiativen für die Weiterentwicklung der Anthroposophischen Medizin.

Die Moderation von Initiativen und Aktionsgruppen zu bestimmten Arbeitsgebieten zum Beispiel Öffentlichkeitsarbeit, Strategiefragen u.a. 
Leitlinienarbeit und Ausbildungsförderarbeit übernehmen die jeweiligen Initiativnehmer*innen oder Mandatsträger*innen.

Die Moderation der Gesamtkonferenz obliegt der Leitung der Medizinischen Sektion am Goetheanum bzw. einer von ihr damit betrauten Persönlichkeit.

Legitimierung:
Die Mitarbeiter*innen von IKAM verfügen über die Entscheidungsbefugnisse, die ihnen Kraft ihrer Aufgabenstellung in der anthroposophisch-medizinischen Bewegung zum Beispiel als Vorstände einer Organisation zukommen.

Kommunikation:
Neben der aufgabenbezogenen täglichen Korrespondenz erscheint sechs Mal im Jahr der Sektionsrundbrief mit aktuellen Nachrichten aus den einzelnen Fachbereichen. Jährlich wird zudem ein Tätigkeitsbericht veröfentlicht. 

IKAM Kollegium im Goetheanum
IKAM Kollegium im Goetheanum

Die IKAM Koordinator/-innen und ihre Arbeitsfelder

Matthias Girke und Georg Soldner: Koordination des IKAM-Kollegiums und der Konferenz der Vorstände Anthroposophischer Ärztegesellschaften
Laura Borghi und Thomas Breitkreuz: Internationale Vereinigung Anthroposophischer Ärztegesellschaften/ IVAA
Jan Feldmann: Internationale Koordination Ärzteausbildung
Stefan Langhammer: International Postgraduate Medical Training/ IPMT
Dagmar Brauer: Projektleitung Anthromedics (Redaktion Dornach)
Anna Sophia Werthmann: Internationales Jungmedizinerforum
Manfred Kohlhase, Oliver Friedländer und Mónica Mennet-von Eiff: International Association of Anthroposophic Pharmacists/ IAAP
Andreas Arendt: Internationale Koordination Anthroposophischer Arzneimittel/ IMKA
Harald Matthes: Koordination Kliniken
Marion Debus: Internationale Koodination Fachärztinnen und -ärzte
Sabrina Menestrina: Internationale Koordination Anthroposophischen Veterinärmedizin
Ariane Totzke: Internationale Koordination Öffentlichkeitsarbeit
Elma Pressel und Conrad Lorenz: Internationale Koordination Anthroposophische Körpertherapie/ IAABT
Hana Adamcová: Internationaler Koordination Heileurythmie
Laura Piffaretti: Internationale Koordination Anthroposophische Kunsttherapie
Hartmut Horn und Ellen Keller: Internationake Koordination Psychotherapie
Rolf Heine: Internationales Forum Anthroposophische Pflege
Merja Riijärvi: Internationale Koordination Hebammen
Jan Göschel: Internationale Konferenz für Heilpädagogik und Sozialtherapie
Sabine Ringer: Internationale Koordination für Alterskultur und Altenpflege
René des Winter, Wieneke Groot und Stefan Schmidt-Troschke: Internationale Koordination Patientenorganisationen und Europäische Patientenföderation für Anthroposophische Medizin/ EFPAM
Alexander Schadow: Internationale Koordination Heilpraktiker*innen
Roland Bersdorf: Marke AnthroMed

IKAM Kollegium im Goetheanum
IKAM Kollegium im Goetheanum