IKAM Arbeitsfelder Therapien

Forum Heileurythmie
Das Forum Heileurythmie in der Medizinischen Sektion ist der internationale Zusammenschluss aller Heileurythmisten.
Zur Zeit wird die Heileurythmie weltweit von ca. 2000 TherapeutInnen ausgeführt und vertreten.

Forum Heileurythmie
Das Forum Heileurythmie in der Medizinischen Sektion ist der internationale Zusammenschluss der Heileurythmisten.
Zur Zeit wird die Heileurythmie weltweit von ca. 2000 TherapeutInnen ausgeführt und vertreten.

Ausbildungen/Weiterbildung
6 ständige Ausbildungen in Deutschland, der Schweiz, England, Schweden und Amerika und einige 3-4 jährige Einmal-Duchgänge in verschiedenen Ländern existieren weltweit. Ihre gemeinsame Grundlage ist das Rahmen-Curriculum der internationalen Ausbilderkonferenz.

Die internationale Ausbilderkonferenz ist – in Zusammenarbeit mit der Sektionsleitung – Beratungs- und Beschlußorgan für alle sektionsanerkannten Heileurythmie-Ausbildungen.
Das IKAM-Akkreditierungsverfahren für Ausbildungen sorgt für die notwendige Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung.
Sektionsanerkannte Ausbildungen enden mit einem Diplom der Medizinischen Sektion der freien Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum, Dornach / Schweiz.
Für die Weiterbildungen der Augen-Heileurythmie und der Zahn-Heileurythmie wird ein spezifisches, modulares Weiterbildungskonzept erarbeitet. Die Weiterbildungen können dann mit einem Zertifikat der Medizinischen Sektion abgeschlossen werden.
Die koordinierte Dokumentations- und Forschungsarbeit ist im Aufbau.

Berufsverbände
In 10 europäischen Ländern sowie in Amerika und Russland haben sich die Heileurythmisten national zusammen geschlossen, um sich selbst und den Beruf rechtlich zu schützen und in die bestehenden nationalen Rechtsstrukturen einzugliedern. In verschiedenen europäischen Ländern wird auf unterschiedlichen Wegen versucht, zu einer öffentlichen Berufsanerkennung und Ausübungserlaubnis zu kommen.
Die nationalen Berufsverbände sind zumeist eingebunden in die jeweiligen Dachverbände der Anthroposophischen Medizin in ihrem Land.
Die internationale Vorständekonferenz der Berufsverbände hat in den letzten Jahren die gemeinsamen Grundstandards wie das Berufsbild, die Ethik-Richtlinien und die Methodenbeschreibung ausgearbeitet.
Im September 2011 haben sich Verbände, die eine künstlerische Grundausbildung als Basis haben, zur Internationalen Föderation anthroposophischer Therapie-Verbände/IFAAET innerhalb der anthroposophisch-medizinischen Bewegung zusammen geschlossen.

Praxisfelder
Durch praktizierende Heileurythmisten in sechs Praxisfeldern (Kleinkind, Schule, Heilpädagogik, Klinik, Senioren, freie Praxis) tritt die Heileurythmie – menschenkundlich differenziert – durch das gesamte Krankheitsspektrum an die Patienten heran. Durch gemeinsame, fach- und krankheitsspezifische Fortbildungen – national, europäisch und/oder international – entsteht zunehmend hilfreicher Austausch und Weiterentwicklung.

Ein neues Praxisfeld der Katastrophenhilfe ist im Aufbau.

Newsletter und Homepage
Der Newsletter des ForumHE mit den Berichten aus allen Ländern sowie die Grundlagenstandards der Heileurythmie (in Deutsch und Englisch) sind unter

www.heileurythmie-medsektion.net zu finden.

AnthroMed®
Seit Oktober 2010 sind die Heileurythmie-Berufsverbände berechtigt, die Nutzung der Marke AnthroMed® an ihre Mitglieder zum individuellen Gebrauch weiter zu geben.
Die Lizenzverträge sind über die Koordination/IKAM zu erhalten.
Die Ausbildungen als Institutionen sind auf dem Weg, ebenfalls die Lizenz zu erwerben.
Die internationale Marke AnthroMed® ist ein Qualitäts-Gütesiegel, das zum Ziel hat, die gesamte anthroposophisch-medizinische Bewegung in der Welt erkennbar zu machen. www.anthromed.net

Koordination und Kontakt:

Angelika Jaschke
E-Mail: ajaschke@heileurythmie-medsektion.net
www.heileurythmie-medsektion.net


 
« zurück
 
Aktuelles