INFORMATIONEN ZUR ANTHROPOSOPHISCHEN MEDIZIN

Anthroposophische Medizin ist ein integratives Diagnose- und Therapiekonzept. Sie verbindet die naturwissenschaftlich-akademische Medizin mit der Anthroposophie Rudolf Steiners (1861-1925) und wird heute in über 60 Ländern praktiziert.


Die unmittelbare Ausrichtung am Wesen des Menschen und seinen seelischen und geistigen Bedürfnissen macht diese Medizin patientenzentriert und lebensnah. Anthroposophische Ärzte durchlaufen die übliche allgemein- bzw. fachärztliche Ausbildung und ergänzen diese durch das Studium des anthroposophischen Menschen- und Weltbildes. Es wird grosser Wert darauf gelegt, den Kranken in umfassender Weise über seinen Zustand zu informieren und ihn, soweit dies möglich ist, aktiv am Gesundungsprozess zu beteiligen. Die anthroposophischen Arzneimittel können innerlich, in Form von subkutanen oder intravenösen Injektion oder in Form von Wickeln, Einreibungen, Teil- und Vollbädern zur Anwendung kommen. Therapeutische Eurythmie, rhythmische Massage, künstlerische Therapien sowie ein Erziehung und Selbsterziehung umfassendes Präventionskonzept machen die Anthroposophische Medizin zu einem umfassenden medizinischen System.

Aktuelles