Medsektion Geotheanum - Home
  • What a wonderful event! We will share a few impressions during the upcoming days.
  • How an idea became reality - one conference and 60 regional events!
  • Was für eine schöne Konferenz! Wir werden in den nächsten Tagen einige Eindrücke teilen.
  • Brückevorträge in 11 Sprachen erhältlich! - Brückevroträge are translated into 11 languages!

Festakt 100 Jahre Anthroposophische Medizin

Festakt 100 Jahre Anthroposophische Medizin

Am Mittwoch werden wir in einem würdigen Festakt das hundertjährige Jubiläum der Anthroposophischen Medizin feiern. Zu den Festrednern gehören Prof. Dr. Giovanni Maio, Prof. Dr. Peter Selg, Dr. Michaela Glöckler, Dr. Matthias Girke und Georg Soldner. Zudem erwarten uns künstlerische Beiträge, ein Totengedenken sowie ein Terrassenfest mit Möglichkeit zur Begegnung, insbesondere auch mit den Vertretern der Internationalen Koordination Anthroposophische Medizin (IKAM). Der Festakt kann mit allen Konferenzkarten (ganze Woche, 1. Teil und 2. Teil) besucht werden.

Daran anschließend führt die Eurythmie Bühne des Goetheanums Teile aus ihrem aktuellen Programm "Leuchtfäden" auf. Am Abend schließt mit einer inhaltlichen Vertiefung in die spirituellen Impulse der Anthroposophischen Medizin durch Dr. Matthias Girke und Georg Soldner.

Zukunftsforum – Perspektiven aus Ost, West, Nord, Süd

Die Konferenz endet am Sonntag, 20. September 2020, mit einem Forum zur Zukunft der Anthroposophischen Medizin in den nächsten 100 Jahren. Vier Frauen – Merja Riijärvi (Finnland), Dr. Iracema Benevides (Brasilien), Vesna Forstneric (Slowenien) und Janice Balaskas (USA) – erzählen von ihren Perspektiven, Hoffnungen und Wünschen für die Zukunft der anthroposophisch-medizinischen Bewegung. Die Grundsteinmeditation, vollzogen vom Goetheanum-Bühnen-Ensemble, wird die Weltkonferenz im Anschluss würdig beschließen.

Zurück zum Hintergrund

Ausstellungen, Kunst und Rahmenprogramm mit Beteiligungsmöglichkeit

Ausstellungen

- Posterausstellung zu Forschung und Studien in der Anthroposophischen Medizin

Bei der Weltkonferenz können Poster zu aktuellen wissenschaftlichen Arbeiten der Anthroposophischen Medizin und damit allen pflegerischen und therapeutischen Berufen ausgestellt werden. Wir bitten interessierte Forschungsinstitute, Studien oder aber auch eine Übersicht der Forschungsschwerpunkte des Instituts als Poster aufzubereiten. Für eine Postereinreichung bitte das Abstract an science@crossingbridges.care schicken.

- Posterausstellung zu weltweiten Initiativen in der Anthroposophischen Medizin

Im »World Space« am Sonntag möchten wir einen Überblick über global relevante Initiativen, Projekte und Petitionen der Anthroposophischen Medizin geben. Zusätzlich können junge Initiativen ihr Projekt mit einem Poster ausstellen. Für eine Postereinreichung bitten wir, bis zum 06. September 2020 uns unter  initiative@crossingbridges.care zu kontaktieren.

- Kunstausstellung zur Konferenz

Von der Heilkunst über die Kunsttherapie bis hin zur bildenden Kunst – auch diese Brücke möchten wir schlagen. Kunst wirkt auf den Menschen, kann heilsam und aber auch krankmachend wirken. Die Brücke zwischen Medizin und Kunst soll auf der Konferenz in Form einer Ausstellung sichtbar werden, die im Goetheanum besucht werden kann und zu der Führungen stattfinden. Die Ausstellung gliedert sich in zwei Teile. Der erste richtet den Blick in die Vergangenheit, auf das Gewordene: 100 Jahre Anthroposophische Medizin, historische Dokumente, Bildmaterial und Objekte. Der zweite Teil wird thematisch den Weg der Konferenz mitvollziehen. Es wird das jeweilige Tagesthema – in Anlehnung an die »Brückevorträge« – sichtbar werden und den Blick von der Gegenwart hin zur Zukunft lenken.

Zurück zu Weitere Informationen